Get Adobe Flash player

Geschichte der Gemeinde

Seit nunmehr 60 Jahren besteht die Freie Christengemeinde in Ahrensbök.

Die Entstehung der Gemeinde geht zurück auf die Nachkriegszeit. Einige heimatvertriebene gläubige Christen, die hier in Ahrensbök eine neue Heimat gefunden hatten, trafen sich in den ersten Jahren nach 1945 privat zu Gottesdiensten. Doch es wurden in kurzer Zeit so viele Besucher, dass man bald einen Raum anmieten musste.

Durch eine intensive Jugendarbeit und viele evangelistische Einsätze in Ahrensbök und Umgebung vergrößerte sich die Gemeinde schnell. Auch einheimische Gläubige schlossen sich an und so wurde 1953 offiziell die Freie Christengemeinde Ahrensbök gegründet.

1953 wurde auch der gemietete Raum zu eng und es ergab sich die Möglichkeit, einen Platz für den Bau einer eigenen Kirche zu pachten. So konnte durch viele Spenden aus der Gemeinde und auch von schwedischen Pfingstgemeinden eine Kirche aus Holz mit etwa 150 Sitzplätzen gebaut werden. Diese Kirche wurde dann für die nächsten 20 Jahre das Zuhause der Freien Christengemeinde.

1972 wurde der Pachtvertrag gekündigt und die Gemeinde entschloß sich zum Bau eines neuen Hauses mit Wohnungen und Gemeindesaal. Nach zweijähriger Bauzeit konnte dann ein neuer kleinerer Gemeindesaal eingeweiht werden. In diesem Haus hat die Gemeinde bis heute ihr Zuhause.

Da die Gemeinde kleiner geworden war, konnte nicht immer ein hauptamtlicher Pastor angestellt werden. Bis auf wenige Ausnahmen wurde sie ehrenamtlich geleitet und in allen Bereichen der Gemeindearbeit, wie Kinder- und Jugendarbeit, Verkündigung und Seelsorge, bringen sich alle Mitglieder nach ihren Fähigkeiten mit ein.

Im Rückblick auf 60 Jahre stellt man fest, dass sich viele Dinge verändert haben. Doch die Bibel, das „Wort Gottes“ ist immer noch die Wahrheit und Gott verändert sich nie.

So zeugt auch das nachfolgende Wort von Jesus aus Johannes 3, Vers 16, immer noch von seiner großen Liebe zu allen Menschen:

Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.